Topic-icon Re: Wishlist 2013 - Excel Import/Export Diskussion

Mehr
5 Jahre 10 Monate her #358

Hallo Bernhard,

dann halten wir mal fest :

1) Beim Import von Excel Dateien sollen nur die Parameter von externen Familien berücksichtigt werden, Systemfamilien sollen ignoriert werden, um Fehler/Handlingprobleme von Geometrien zu vermeiden
2) Parameter, bei denen Formeln hinterlegt sind, können nicht beeinflusst werden und behalten immer den Wert aus den Formeln
3) Werte die in der Liste angelegt sind aber nicht in der Familie vorhanden sind, sollten automatisch angelegt werden in der Familie
4) Materialien sollten aus der Liste heraus gesteuert werden können

Zu 3) --> Dann müsste aber in der Liste auch Kategorie, Einheit und ob Exemplar oder Typenparameter sein soll, definiert werden. Das könnte etwas unüberslichtlich werden in der Excel Liste. Wärs da nicht besser, neue Parameter werden ingnoriert? Oder besser: Eine Abfrage beim Import "Neuer Parameter gefunden, bitte Daten eingenben..."?

zu 4) Das sollten wir uns nochmal näher Angucken: Die Idee wäre verlockend, man könnte so ganze Raumbücher steuern. Aber ich denke,da wäre ein ganze Reihe von neuen Punkten zu beachten: Materialien könnten logischerweise nur bei Materialparametern angewendet werden, wenn Materialnamen generiert werden, die noch nicht in Revit vorhanden sind, müssten diese in Revit auch neu erstellt werden. Das müsste dann wieder über eine Abfrage beim Import passieren, da Revit ja nicht wissen kann, wleche Texturen hinterlegt werden sollen, ...?

Was meinst dazu?


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 10 Monate her #363

Moin !
1)Dacor
2) Wieso ? Auch Formel sollten ersetzt oder geändert werden können
3) Nö, sie sollten ignoriert werden. Ansonsten braucht Adesk zu lange und es taucht erst in Version R2050 auf und funktioniert dann nur mit chinesischen Schriftzeichen. ;)
4) Hier meinte ich eigentlich nicht das Ersetzen oder Erzeugen von Materialien, sondern nur das Ansteuern von Materialien, die bereits im Projekt vorhanden sind. Beispiel: Ein neutral benanntes Material "Aussenmauer" ist im Projekt vorhanden. Als Textur ist diesem Material die Map "Feiner_Putz.jpg" zugewiesen. Per Excel sollte nun die Möglichkeit bestehen, diese Textur-Map durch eine neue Map (Ziegel_rot.jpg) zu ersetzen.

Schön währe natürlich auch, wenn es a) die Möglichkeit gäbe, eine Excelliste zu erhalten, in der alle im Projekt vorhandenen Materialien aufgelistet würden und b) man per Excel Material "ABC" durch Material "123" ersetzen könnte.

Dafür müsste es Adesk aber erstmal hinbekommen, dass die Materialien und Darstellungen programmübergreifend (Revit, Inventor, Showcase, 3DS-Max etc.) funktionieren.

Gruß, Bernhard


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 10 Monate her #364

Hallo Bernhard,

zu 2) siehe "Volumenproblematik": Um das Problem der "Geometriebestimmung" zu vermeiden. Sonst haben wir wieder den Ärger mit den Volumen. Ansonsten müsste ich wieder Revit bei jedem Parameter manuell angeben, ob bzw wie die Geometrie geändert werden soll. Siehe hier:


Der Parameter, der das Produkt aus HxBxT darstellt kann natürlich nicht direkt angesteuert werden.


Mit Haken in Revit an/aus ist aus meiner Sicht nicht möglich, da der Excel-Bearbeiter unter Umständen ja gar nicht weiß, wie der PArameter in Revit erstellt bzw. eingestellt ist. Dann schon lieber eine klare Linie fahren und genrell Formel-Werte nicht importieren.

zu 3) und 4) ist wahrscheinlich besser, erstmal auf den Kern sich zu konzentrieren. Auch das mit dem Material ist wohl eher "Phase 2"...

Viele Grüße

  Max

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 9 Monate her #368

Hallo zusammen,

gleich zu Beginn auch von mir vielen Dank für euer Engagement, ich denke es ist wichtig Atdsk die Anliegen der Anwender mitzuteilen, damit diese in nächsten Releases berücksichtigt werden können!

Bezüglich Excel Export/Import finde ich sollte man die Revit-User nicht von vornherein beschränken. Welche Art von Parametern Text/Zahl (Schlussendlich wahrscheinlich ja dann in Revit gedacht Ganzzahl/Zahl/Länge usw.) sollte nicht beschränkt sein, sondern grundsätzlich dem User überlassen welche Parameter er ändern möchte. Wenn Parameter verändert werden sollen die nicht veränderbar sind, siehe Volumen weiter oben, dann wird das einfach von Revit mit einer entsprechenen Meldung abgelehnt.

Man könnte, wie bereits vorgeschlagen, über einen gewissen Syntax im Excel File, eine Markierung der zu beachtenden/ignorierenden Spalte erstellen.
Oder überhaupt einen kurzen Zuweisungsdialog beim Import des Excel Files ins Revit erstellen, welche Spalten aus Excel welche Spalten der Revit-Liste ersetzen sollen?
Damit wäre es auch möglich Excel Files die in ihrer Anordnung der Spalten nicht mit der Revit Liste ident sind zu verwenden. Falls ident gäbe es einfach die Option die Werte des Excel Files als Gesamtes zu übernehmen

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass alle Parameter, bei denen es möglich ist sie in Listen anzuzeigen auch bearbeitbar sein sollten weil ja vorallem auch die Steuerung von Projekt/Familienparametern jeglicher Art in diesem Zusammenhang interessant ist.

Beste Grüße,
Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.210 Sekunden