× Hier bitte MEP Verbesserungen posten!

Topic-icon Kabel als geometirsche Elemente

  • SKröger
  • SKrögers Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
7 Jahre 9 Monate her #98

Derzeit sind Kabel keine geometrischen Elemente. Dadurch lassen sich auch keine Hauptkabeltrassen ableiten, denn Revit geht bei der Kabelverlegung von einem Rechteck mit x und y Koordinaten aus. Selbst wenn das Kabel also um mehrere Ecken geht, wird die Kabellänge immer anhand der "Boundingbox" von Anfangs- und Endpunkt berechnet (somit die zwei Seiten eines Rechtecks).

Dies ist nicht nur in Bezug auf die Ermittlung der Kabellänge unzureichend, sondern auch in Hinblick auf die Berechnung der Auslastung der Kabeltrassen nicht zielführend.

Die Kabel müssen daher tatsächlich geometrische Elemente darstellen, damit z.B. die Belegung der Hauptkabeltrassen berechnet werden kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Jahre 9 Monate her #101

Hallo Samy,

wäre aber nicht bei einer grafischen Darstellung der einzelnen Kabel (das wären ja u. U. tausende...) die Gefahr des performanceverlustes sehr groß? Was genau wäre das Problem bei der Ermittlung der Belegung über die Querschnittsfläche der Trasse? Die Anzahl der Kabel und damit die Auslastung) bekommt man doch allemal darüber raus, oder?

Viele Grüße

  Max

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 8 Monate her #380

Hallo,

die grafische Darstellung von Kabeln macht generell keinen Sinn. Das wäre eine unüberschaubare Angelegenheit. Momentan fährt Revit MEP in der "Grundausstattung" von Autodesk im rechten Winkel vom Erzeuger (bzw. UV) zum Verbraucher. So auch in AutoCAD MEP. Denkbar wäre eine parametrische Verknüpfung zwischen dem Verbraucheranschluss und einer Leitungsführung (Kabeltrasse, Brüstungskanal oder Leerrohr), damit zumindest die Kabellänge in etwa ermittelbar ist. Jedoch gehe ich davon aus, dass eine mögliche Lösung des Problems nicht von Autodesk, sondern von einem Drittanbieter angeboten würde (siehe ACAD).


Michael Gehrlein
www.web4mep.com
Schwerpunkt: Revit für technische Gebäudeausrüstung (MEP)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 1 Woche her #554

Die genaue Kabelführung im Modell zu haben wäre schon top, vorallem wenn man später mal bei einer Renovierung nachschauen will, wo welche Kabel verlaufen. Den exakten Verlauf könnte man ja bei entsprechender Detaillierungseinstellung ausblenden und bei Hauptkabeltrassen dann nur schematisch und nicht geometrisch anzeigen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 8 Monate her #809

Ich würde hier gerne nochmal die Frage nach der Performance stellen: Wenn wir über die genaue Kabelführung sprechen, dann müsste ja auch wieder jedes Kabel einzeln modelliert werden, bzw. im Modell vorhanden sein, oder? Was würde hier die Performance von Revit machen? --> Sorry für die Fragen, aber ich will das etwas besser verstehen, damit ich es dann auch bei Adesk ggf. richtig vertreten kann ;-)!

Viele Grüße

  Max



Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 6 Monate her #870

Hi zusammen,

also falls die Kabel z.B. für eine Umbaumaßnahme berechnet werden müssen(Also nicht komplett alle Kabel dargestellt werden müssen sondern nur die Länge bestimmt werden muss), könnte man ja darüber nachdenken ein Leerrohr mit dem Durchmesser 1 cm definieren und damit den Kabelleitungsweg zeichnen und damit die anderen Kabel einfach aufsummieren?

Z.B. man hat einen Bestand muss das Kabel rückbauen und es wiederverwenden ? Somit könnte man sicherlich prüfen ob das Kabel nach dem Umbau reicht oder man etwas dazu planen muss?

Alle Kabel kann man ja sowieso nicht darstellen... aber evtl. für ein einzelnes Kabel zur Längenermittlung? Sicherlich ein denkbarer "Workaround".

Grüße Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.229 Sekunden